Dehnübungen – machen sie ihren Körper gelenkig

Dehnübungen spielen eine große Rolle beim Sport. Dabei sind Übungen für die Beine genauso wichtig wie Dehnübungen für den Oberkörper.
Es gibt viele unterschiedliche Methoden um gelenkig zu werden. Einige zielen vor allem darauf ab den Spagat zu erlernen, andere dienen allein der körperlichen Fitness.

Dynamisches Dehnen

Vor dem Fitnesstraining sollten die Muskeln eher dynamisch gedehnt werden. Denn diese werden dabei kontinuierlich in die Länge gezogen und direkt danach wieder gelockert. Der Vorteil besteht darin, dass die Körpertemperatur und die Herzfrequenz kontinuierlich gesteigert werden, ohne den Körper und den Kreislauf zu sehr zu belasten.
Gerade bei Joggen ist es wichtig nicht zu verkrampft das Lauftraining zu beginnen. Denn sonst wird die sportliche Leistung negativ beeinträchtigt.
Dynamisches Dehnen kann beinahe jeder Sportart angepasst werden.

Statisches Dehnen

Beim statischen Dehnen wird die Position in der Dehnübung eingenommen und gehalten. Nach etwa 40 Sekunden lässt das Zuggefühl nach und die Position kann verlassen werden. Hierbei bietet sich jedoch an, die Übung zwei bis dreimal zu wiederholen.
Der größte Erfolg tritt dann ein, wenn die entsprechenden Gegenspieler des zu dehnenden Muskels ebenfalls angespannt werden.

Gesundheit

Vor allem beim Yoga hat man erkannt, dass sich ein gelenkiger Körper positiv auf die Gesundheit auswirken kann. Doch es gibt auch einige Dinge, auf die besonders geachtet werden muss, da ansonsten das Risiko einer Verletzung entsteht.
So ist bei allen Dehnübungen der Rücken gerade zu halten. Wird das missachtet, können die Bandscheiben geschädigt werden.

Gelenkigkeit

Die Gelenkigkeit ist nur durch dauerhaftes und ständiges üben zu erreichen. Auch der Spagat kann durch ganz einfache Übungen erlernt werden. Dehnt man zusammen mit einem Partner, so kann dieser einem vorsichtig helfen weiter in die Dehnung zu kommen, indem er einen in die Haltung drückt. Auch andere Dinge können hilfreich sein. Zum Beispiel kann ein Stuhl mit einer hohen Lehne dazu benutzt werden, das Bein darauf abzulegen.
Um sich weiter in die Standardübungen, wie zum Beispiel das Greifen der Zehen, zu ziehen kann auch ein Seil oder Gurt als Hilfsmittel genommen werden.

Hier ein Video wie sie sich durch Dehnübungen einen Spagat antrainieren können:

6. Mai 2013Permalink Leave a comment

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>