Die beste Sportart? Mein Lieblingssport!

Die Frage, was die beste Sportart ist, kann nicht allgemein beantwortet werden. Diese Frage lässt sich nur für den Einzelnen beantworten. Im Grund genommen ist für jedes Individuum genau die Sportart am besten, die einem am meisten Spaß bereitet.

© Kurhan - Fotolia

Selbstverständlich kann es sein, dass man die Sportart, die man als Zuschauer als die beste Sportart empfindet, selbst nicht ausüben kann oder möchte. Dies kann beispielsweise an gesundheitlichen Beschwerden, an den äußeren Rahmenbedingungen, an den eigenen Fähigkeiten oder einigen weiteren Faktoren liegen.
Bis man die beste Sportart für sich gefunden hat, können durchaus einige Jahre ins Land ziehen. Mitunter liegt das auch daran, dass sich Interessen immer wieder verschieben oder auch das wechselnde Umfeld Veränderungen mit sich bringt.

Die richtige Sportart finden

Die beste Sportart ist nicht unbedingt die für einen, bei der man große Erfolge feiert. Nicht jeder kann ein Profi sein und mit seiner Leidenschaft Geld verdienen. Optimal ist es natürlich, wenn man sich damit seinen Lebensunterhalt verdienen oder sein Gehalt aufbessern kann, doch auch wenn man seinen Wunschsport aus Spaß betreibt, kann man einen Gewinn für sich erzielen und seine Fitness trainieren.Wer Übergewicht hat, sollte nicht unbedingt Sportarten ausüben, die die Gelenke extrem belasten. Für diese Bevölkerungsgruppe ist es eher ratsam, sich die Sportart aus der Gruppe Schwimmen, Rad fahren oder Gymnastik auszuwählen.Sportarten lassen sich zunächst einmal in zwei große Gruppen unterteilen. Einmal gibt es die Gruppe der Mannschaftssportarten, zu denen Fußball, Handball, Volleyball und viele weitere Teamsportarten gehören. Auf der anderen Seite stehen die Individualsportarten, die jeder Einzelne unabhängig üben und durchführen kann. Zu diesen gehört beispielsweise das Laufen, Schwimmen oder Werfen. Einige Sportarten bieten sich dazu an um Mannschaftssport und Einzelsport zu betreiben. In Staffeln läuft so zum Beispiel jeder für sich, doch am Ende zählt die Teamwertung. Beim Ringen werden neben Einzelkämpfen auch Mannschaftskämpfe ausgetragen und auch Radfahrer fahren auf großen Touren wie der Tour de France oder dem Giro d´ Italia nicht nur für sich selbst, sondern auch zum Wohle der Mannschaft.

23. August 2013Permalink Leave a comment

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>