Was ist eigentlich Fitness?

Die eigene Fitness ist vielen von uns sehr wichtig, doch ein jeder versteht unter dem Begriff „Fitness“ etwas anderes. Was genau ist also Fitness?
Ganz allgemein versteht man unter Fitness das körperliche und auch geistige Wohlbefinden. Wer fit ist, der ist belastbar und leistungsfähig im Alltag. Da es aber um das eigene Wohlbefinden geht, das niemand äußerlich beurteilen kann, ist Fitness kein festgelegter Zustand. Ein Sportler, der mit seiner eigenen Leistung nicht ganz zufrieden ist, kann sich durchaus als „nicht fit“ beschreiben. Ein Rentner wiederum, der gerade noch den Spaziergang bis zum Bäcker schafft, kann sich selbst durchaus als „fit“ betrachten.
Auch wenn der Begriff selbst nicht eindeutig definierbar ist lässt sich doch sagen, dass Fitness für die meisten mit Sport und Bewegung in Verbindung gebracht wird. Es gibt Fitnessübungen, Fitnessstudios, Fitnesspläne und vieles mehr. Fitness beschreibt also nicht nur den Zustand unseres Körpers, sondern ist auch ein Oberbegriff für Sport-, Ausdauer- und Krafttraining. Durch ein gezieltes Fitnesstraining kann somit das Risiko für Krankheiten wir Diabetes, Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Fettleibigkeit verringert werden. Zudem steigert es die Konzentrations- und Lernfähigkeit. Ein guter Fitness Trainingsplan, der Ausdauer- und Kraftübungen miteinander vereint, kann also die Lebensdauer und Lebensqualität erhöhen. Das Training sollte allerdings auf die jeweilige Person abgestimmt sein und sie nicht über- oder unterfordern. Wer die wichtigsten Fitness Tipps beachtet sollte aber auch ohne professionellen Trainer seine eigene Fitness steigern oder zumindest erhalten können. Die eigene Fitness des Körpers und des Geistes sollte ein jeder sich zu Herzen nehmen, ganz gleich wie jung oder alt er ist. Zwar kann man sich damit nicht vor allen Krankheiten schützen, aber zumindest einigen vorbeugen und seine aktuelle Lebensqualität verbessern.

23. März 2012Permalink Leave a comment

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>