Welches Ausdauertraining bringt am meisten?

Trainingsprogramme, die darauf abzielen, die Ausdauer zu steigern, nennt man Ausdauertraining. Zur Erhaltung des guten und gesunden körperlichen Zustands ist das Ausdauertraining besonders wichtig, vor allem deshalb, weil es sich besonders gut auf das Herz-Kreislauf-System auswirkt.

Bei der Wahl des richtigen Ausdauertrainings ist zu unterscheiden, ob man sich dem Breitensport widmen möchte oder ob man Leistungssport betreiben will. Beim Breitensport dient das Training dazu, fit zu werden oder zu bleiben und eventuell auch zur Gewichtsreduktion, beim Leistungssport hingegen versucht man durch das Ausdauertraining seine sportliche Leistung dauerhaft zu steigern.

Es gibt verschiedene Methoden des Ausdauertrainings:
- Dauermethode
- Wettkampfmethode
- Intervallmethode und
- Wiederholungsmethode.

Bei der Dauermethode versucht man über eine gewisse Zeit eine kontinuierlich gleichbleibende Leistung zu erzielen, ohne Höhen und Tiefen. Diese Methode ist vor allem für Anfänger geeignet, aber auch für Sportler, die beispielsweise nach einer Verletzung wieder mit dem Training beginnen.

Bei der Wettkampfmethode wird eine wettkampfähnliche Situation geschaffen: Über eine kurze Zeit wird dem Körper Höchstleistung abverlangt, danach folgt eine längere Erholungsphase. Ziel dieser Methode ist eine sportliche Leistung auf höchstem Niveau abzurufen.

Bei der Intervallmethode wird in Intervallen die Leistung gesteigert, die dazwischen liegenden Pausen sind so gewählt, dass sich der Körper nicht vollständig erholt – man trainiert weiter, wenn man glaubt, die soeben erbrachte Leistung wieder erbringen zu können.

Die Wiederholungsmethode findet man eigentlich nur im Leistungssport. Man versucht, zwischen den langen und vollständigen Erholungsphasen immer die gleiche Leistung zu erreichen.

Als Sportarten für das Ausdauertraining eignen sich: Radfahren (sowohl im Freien als auch am Heimtrainer), Laufen, Crosstrainer, Langlauf, Eisschnelllauf, Inline-Skating, Rudern, Schwimmen, Wandern und Nordic Walking. Welche Sportart für den Einzelnen die richtige ist, muss jeder selbst für sich herausfinden. Wichtig ist vor allem, dass Sie eine Sportart wählen, die Ihnen Spaß macht, denn nur dann wird sich der gewünschte Erfolg einstellen.

30. Juni 2014Permalink Leave a comment

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>