Abbildung des Corona-Virus Covid-19

Kennst du das?

Gerade in der aktuellen Situation überschlagen sich die Mitteilungen in den Medien bezüglich der Ausbreitung des Corona-Virus. Das Spektrum der Reaktionen auf das Corona-Virus reicht von absoluter Panik und gesellschaftlicher Abschottung bis hin zur totalen Verleugnung oder Verharmlosung. Was genau stimmt ist als Laie sehr schwer zu durchschauen.

Aus diesem Grund ist es umso wichtiger, viele allgemeine Informationen rund um das Thema Viren zu betrachten, um nicht einer Menge emotional aufgebauschter Fehlinformationen - egal aus welchem Lager diese stammen - zu erliegen!

Herkunft / Bedeutung

  • Der Begriff Virus stammt aus dem lateinischen und kann mit zähe Feuchtigkeit, Saft, Schleim, Gift übersetzt werden
  • Der Duden definiert Virus folgendermaßen: "kleinstes [krankheitserregendes] Partikel, das nur auf lebendem Gewebe gedeiht".
  • Viren sind um ein vielfaches kleiner als Bakterien (60 bis 160 nm)
  • Sie bestehen aus einem oder mehreren Molekülen, die das Erbgut enthalten und manche sind von einer Eiweißhülle umgeben.
  • Viren haben keinen eigenen Stoffwechsel und sind deswegen auf Wirtszellen angewiesen um fortzubestehen und sich zu fortzupflanzen.
  • 2011 waren 1,8 Millionen Lebewesen bekannt, die den Viren als Wirte dienen konnten. Es können Pflanzen, Pilze und Tiere inklusive Menschen von Viren befallen werden.
>